Berufspflichtangaben

Berechtigung zur Durchführung von gesetzlichen Abschlussprüfungen

Die Qualitätskontrollprüfung ist Voraussetzung für die Erteilung einer wirksamen Bescheinigung der Wirtschaftsprüferkammer (WPK), die Wirtschaftsprüfungspraxen die Durchführung gesetzlicher Abschlussprüfungen gestattet. Am Verfahren der externen Qualitätskontrolle können Wirtschaftsprüfungspraxen auch freiwillig teilnehmen.

Unsere Praxis hat die Teilnahmebescheinigung nach § 57a Abs. 6 S. 7 WPO erhalten und ist damit zur gesetzlichen Abschlussprüfung befugt. Unsere aktuelle Teilnahmebescheinigung gilt bis zum 29.04.2017.

 

Öffentliches Verfahrensverzeichnis

Kommen Verfahren automatisierter Verarbeitung zum Einsatz ist gemäß § 4e Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) ein Verfahrensverzeichnis zu veröffentlichen. In Erfüllung dieser Verpflichtung steht nachfolgend das öffentliche Verfahrensverzeichnis der Treuhand Niederrhein zum Download bereit.

DOWNLOAD des öffentlichen Verfahrensverzeichnisses

 

Allgemeine Informationen nach TMG und DL-InfoVO

Als Dienstleister sind wir zudem verpflichtet, die allgemeine Informationspflichten nach Telemediengesetz (TMG) und Dienstleistungs-Informationspflichten-Verordnung (DL-InfoVO) zu erfüllen. Die ausführlichen Angaben sind im Impressum enthalten.

 

Rechtsberatung/-besorgung

Unsere Rechtsberatung erfolgt ausschließlich im Rahmen der berufsrechtlichen Bestimmungen.

Gemäß § 5 Abs. 1 Satz 1 RDG sind wir berechtigt, in Angelegenheiten, mit denen wir als Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft beruflich befasst sind, auch die rechtliche Bearbeitung zu übernehmen, soweit diese als Nebenleistung zu unserem Berufs- oder Tätigkeitsbild gehört. Darüber hinausgehende rechtsberatende bzw. -besorgende Leistungen übernimmt die mit unserem Haus (durch Kooperation) verbundene TN LEGAL Rechtsanwaltsgesellschaft mbH.